Im Frühjahr 1982 hieß es bei der Deutschen Reichsbahn (DR) in der DDR: „Dieselkraftstoff sparen!“ Dies galt auch für das Bahnbetriebswerk (Bw) Glauchau, das ab 14. März 1982 als Ersatz für zwei Dieselloks der Baureihe 118 zwei Maschinen der Baureihe 50.35 im Plandienst verwendete. Das Stammwerk besetzte zunächst 50 3697, während die Eisenbahner der Einsatzstelle (Est) Rochlitz 50 3523 übernahmen. Ab 19. Dezember 1983 bestand im Bw Glauchau ein zweitägiger Umlauf für die Baureihe 50.35. Im September 1986 pausierten auf den Freigleisen im Bw Glauchau 50 3616-5, 50 3519-1 und 50 3563-9 (v.l.). Knapp zwei Jahre später, im Frühjahr 1988 hatte die Baureihe 50.35 im Bw Glauchau ausgedient. Alles über den Dampflokeinsatz im Bw Glauchau in den 1980er-Jahren erfahren Sie in dem Buch „Dampf Adé! Diesel Oje!, Der Traktionswechsel und die letzten Dampflokomotiven bei der Deutschen Reichsbahn (1980–1988)“.

Foto: Dirk Endisch

50 3616, 50 3519, 50 3563 in Glauchau, September 1986